Anwendung: Granulierung

Granulate sind die Ausgangsprodukte für verschiedenste Rohstoffkomponenten (Kunststoffe, Füllstoffe, Additive), die bei Blasformen, Spritzguss und Extrusion verwendet werden. Wichtige Qualitätskriterien für Granulate sind unter anderem die Restfeuchte, ein konstantes Schüttgewicht, ein geringer Staubanteil sowie eine konstante Homogenität.

Die Weiterverarbeitung von PVC Granulaten erfolgt in unterschiedlichen Prozessen, wie z.B.:

Blasformen

  • Flaschen für Kosmetika und Lebensmittel

Spritzguß

  • Stecker
  • Fittinge
  • Schuhsohlen (weich PVC)
  • Stiefel (weich PVC)

Extrusion

  • Fenster- und Rollladenprofile
  • Kabelkanäle
  • Technische Profile
  • Rohre

Wichtige Anwendungen für Granulate aus Thermoplasten sind Regranulierung, sowie die Herstellung von Masterbatchmaterial.

Es wird grundsätzlich zwischen der Granulierung von PVC und der anderer Polymere unterschieden, da diese unterschiedliche Charakteristika aufweisen. Für PVC Granulate werden Doppelschneckenextruder oder Planetwalzenextruder in Kombination mit Heißabschlag eingesetzt. Für andere Thermoplaste kommen Einschneckenextruder mit Wasserring-, Unterwasser- oder Stranggranulierung zum Einsatz.

Links zu unseren Produkten:

Bilder von Anwendungen